Spielregeln

Anleitung Binagle Active

Für Binagle Active  benötigt man 2 – 5 Spieler und eine Rasenfläche von ca. 10m (Breite) x 20m (Länge). Das gesamte Spielfeld besteht aus zwei Bereichen, der kreisrunde Spielbreich in den die Binagle „geschlagen“ werden, sowie einen vorher festgelegten Wurfbereich in den die Binagle geworfen werden.

Spielbereich:

Mit Hilfe eines Seils wird die kreisrunde Spielfläche markiert.

kreisrunde Spielfläche

Vor Spielbeginn zieht jeder Spieler eine Nummer um die Reihenfolge zu bestimmen. Nach dieser Reihenfolge wählen die Spieler einen der fünf verschiedenfarbigen Binagle aus. Diese Reihenfolge wird über das gesamte Spiel beibehalten. Im ersten Schritt  „setzt“ jeder Spieler reihum seinen Binagle wie auf dem Bild ersichtlich in den Boden. In der Eröffnungsrunde darf noch nicht angegriffen werden!

Spielfläche Binagle gesetzt

Wurffolge

Nun beginnt das eigentliche Spiel. Spieler 1 zieht seinen Binagle aus dem Boden und versucht ihn mit einem weiteren Wurf so in den Boden zu wuchten, dass ein anderer dabei zu Fall kommt, also herausgespickt oder im „Binaglejargon“- geschlagen wird. Die Kunst ist es den gegnerischen Binagle nicht mit der Spitze des Eigenen anzugreifen, denn dann bleibt dieser anschließend nicht im Spielfeld stecken. Vielmehr gilt es ihm von der Seite oder bei schräg steckenden Binagle sogar von unten einen Schlag zu verpassen um ihn aus dem Erdreich zu „schlagen“.

Binagle anklopfen

Es ist möglich von jeder Seite anzugreifen, es bietet sich also an, eine taktisch clevere Position zu wählen indem die anderen Binagles, sowie die bespielte Fläche beobachtet wird. Bleibt der Binagle nicht stecken, wird er liegen gelassen oder ins Spielfeld gelegt sofern er sich außerhalb der Spielfläche befindet. Liegt der gegnerische Binagle im Feld, so muss er nicht herausgeschlagen sondern lediglich durch einen präzisen Wurf berührt werden.

Berührung

Wurfbereich:

Wird ein gegnerischer Binagle erfolgreich „geschlagen“ oder berührt , erhält der erfolgreiche Spieler einen Penalty-Wurf und die Möglichkeit Punkte zu erzielen.

Schlagfolge

Hierzu nimmt er seinen und den gegnerischen Binagle überkreuz in die Hand, wobei der eigene untenliegend gehalten wird.

Abwurfhaltung

 

Jetzt kommt auch die zweite Spielfläche, der sogenannte Wurfbereich ins Spiel.

Abwurf-Penalty

Der gegnerische Binagle wird mit der auf den Bildern ersichtlichen Technik, so weit wie möglich geworfen. Mit der Wurfbewegung nennt der Werfer seinem Gegenspieler seinen zu erreichenden Punkteeinsatz, den er selbst bestimmen kann.

Wichtig! Der Einsatz sollte anhand folgender Faktoren gewählt werden:

  • Wurfqualität
  • Laufstärke des Gegenspielers
  • Frequenz beim Versenken des Binagle

Während der Geschlagene so schnell es geht zu seinem Binagle rennt um ihn zurück ins Spielfeld zu legen, muss der erfolgreiche Angreifer seinen Binagle durch gekonnte Würfe im Boden versenken. Ein Punkt wird dann erzielt wenn der Binagle bei jedem Wurf sauber im Boden steckt und nicht umfällt. Kippt ein Binagle nach dem versenken um, so ist der Wurf ungültig und es wird kein Punkt gewertet. Nur wenn es dem Werfer gelingt sämtliche Punkte (Einsatz) zu erreichen bevor der Läufer den Binagle zurück legt, werden diese auf seinem Konto verbucht. Sollte der Läufer seinen Binagle im Spielbereich ablegen bevor der Werfer die erforderliche Anzahl erreicht hat, so stielt er Ihm den gesamten Einsatz.

Die übrigen Mitspieler überwachen dies und zählen die erfolgreichen Würfe laut mit. Hierdurch hat der Läufer stets Informationen darüber wie seine Chancen stehen und ob ein Sprint noch zu Punkten verhelfen kann.

Nun ist der nächste Spieler mit seinem Angriff an der Reihe. Sieger des Spiels ist, Der- oder Diejenige, die eine vorab festgelegte Punktzahl von  z.B. 30 Punkten als Erster erreicht hat.

„Foul“ bzw. Wann muss der Binagle ins Feld gelegt werden?

  • Binagle fällt nach dem Versenken um:

Binagle die nach dem Versenken umfallen werden einfach im Spielfeld liegen gelassen. Sie dürfen nicht mit den Händen berührt oder gar umgelegt werden, es sei denn der Binagle liegt außerhalb des Feldes.

  • Binagle steckt nach dem Versenken außerhalb des Spielfeldes:

Sofern ein Binagle außerhalb des Spielfeldes steckt, d.h. keinerlei Berührung mit der Spielfeldbegrenzung, so ist dieser Wurf ungültig und der Binagle muss ins Spielfeld gelegt werden.

Keine geeignete Spielfläche oder keine Lust zu laufen, dann ist Binagle Boule und Binagle Classic genau das Richtige!